Im Wohnungsbau

Im klassischen Wohnungsbau (Neubau und Bestand) betreibt der Eigentümer die Heizungsanlage und alle anfallenden Kosten (Brennstoff, Wartung, Schornsteinfeger, Betriebsstrom, …) legt er im Rahmen der Heizkostenabrechnung auf die Mieter um. Er kümmert sich in der Regel an dieser Stelle um keine Optimierungen, weder im Betrieb um eine verbesserte Nutzung des Kessels zu gewährleisten noch um einen optimierten Einkauf von Strom und Brennstoffen zum Betrieb der Anlage. Unter Einbezug eines Dritten würden genau an diesen Stellen Effizienzpotentiale für die Energieverbrauchsminderung sowie die daraus resultierenden Energiekosteneinsparungen erzielt werden.

Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Mietrechtsnovellierung § 556c die Voraussetzungen geschaffen, dass bei dem hinzuziehen eines Dritten (z. B. Energiedienstleister oder Wärmelieferant) der Mieter nicht benachteiligt wird. In der Wärmelieferungsverordnung sind die Berechnungsvorschriften zur Kostenneutralität differenziert und transparent definiert worden. Übergibt nun der Eigentümer die bisher selbst betrieben Heizungsanlage an einen gewerblichen Wärmelieferanten, so hat dieser die oben genannte Verordnung bei der Preisbildung des Wärmeentgeltes sorgfältig zu berücksichtigen. In der Vergangenheit wurden sehr viele Wärmelieferungsverträge abgeschlossen, die unter anderem nicht nur bei dem Vermieter einen Vorteil ausgelöst haben (er muss sich nicht mehr um die Heizungsanlage kümmern) sondern auch bei dem Wärmelieferanten der mit diesen Dienstleistungen seinen Mehrwert erwirtschaftet. Da es sich um eine Win-Win Situation handelt, gewinnt auch die Umwelt, weil der Wärmelieferant eine neue Heizungsanlage installiert, die deutlich weniger Energie benötigt. Und auch der Mieter hat einen erheblichen Vorteil, weil er keine überhöhten Energiekosten auf Grund schlechter Anlagentechnik oder / und verhandelte Grundversorgertarife für die Brennstoffbeschaffung tragen muss.

Sollten Sie sich von dem Gedanken tragen lassen, die Energiekosten zu senken und die Energieeffizienz zu steigern, so ist die gewerbliche Wärmelieferung ein probates Mittel um die erwähnten Ziele zu erreichen.

checkmark circleLassen Sie sich unverbindlich beraten
und kontaktieren Sie uns

Jetzt Beratung vereinbaren